1:1 in Berlin: Duisburg verpasst Sieg im Abstiegskampf

Berlin (dpa) - Der MSV Duisburg hat seine Niederlagenserie in der 2. Fußball-Bundesliga beendet, einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenverbleib aber in der Schlussminute verpasst. Das Team von Trainer Oliver Reck, das zuvor alle fünf Spiele 2012 verloren hatte, kam am Freitag beim 1. FC Union Berlin zu einem 1:1 (0:0). Maurice Exslager war vor 15 076 Zuschauern in der 62. Minute die MSV-Führung gelungen, doch ausgerechnet der frühere Duisburger Simon Terodde sorgte in der Nachspielzeit (90.+1) für den Ausgleich. Zuvor war Unions Silvio mit einem Foulelfmeter an Torhüter Felix Wiedwald gescheitert (69.). Die Gastgeber sind nun seit vier Ligaspielen sieglos.

Die Duisburger, denen zuletzt in drei Spielen nacheinander kein Tor gelungen war, verteidigten sich im Stadion an der Alten Försterei lange tapfer, hatten aber auch Glück. Beim 1:0 nutzte die Reck-Elf einen Patzer der Union-Verteidigung. Nach einem Foul an Christian Stuff hatte Silvio die Chance zum 1:1, doch den schwachen Strafstoß parierte Wiedwald souverän. In der Nachspielzeit machte Silvio seinen Fehler wieder gut, als er den Ball per Kopf für Terodde auflegte und dieser aus dem Getümmel im Strafraum heraus den Endstand markierte.

SOCIAL BOOKMARKS