140 000 Besucher beim Zeltfestival Ruhr erwartet
DPA
Die Zeltstadt zum Zeltfestival Ruhr am Kemnader See. Foto: ZFR/Ingo Otto/Archiv
DPA

Bochum (dpa/lnw) - 16 Tage Musik und Comedy: In Bochum ist am Freitagabend die zehnte Ausgabe des Zeltfestivals Ruhr am Kemnader See losgegangen. Bis zum 3. September stehen Künstler wie Sarah Connor, Emeli Sandé, Bastille, Jennifer Rostock oder Frank Goosen auf den Bühnen. Insgesamt gibt es 35 Events. Auf dem 25 000 Quadratmeter großen Gelände bei Bochum und Witten stellen zudem Künstler ihre Arbeiten aus. Die Veranstalter rechnen mit 140 000 Festivalbesuchern. Seit 2008 sind in der weißen Zeltstadt mehr als 100 Künstler aufgetreten.

SOCIAL BOOKMARKS