15-Jähriger simuliert Verkehrskontrolle

Viersen (dpa/lnw) - Ein 15-jähriger Junge vom Niederrhein hat mitten in der Nacht eine Verkehrskontrolle simuliert. Mit dem Wagen seiner Eltern, versehen mit einem Blaulicht, das er sich im Internet besorgt hatte, stellte er sich an eine Straße. Er hatte jedoch kein glückliches Händchen mit den von ihm kontrollierten Personen, denn zuerst geriet er an die Mitarbeiterin einer Staatsanwaltschaft und dann an einen Polizisten. Beide alarmierten die örtliche Polizei. «Jetzt wird der junge Mann näheren Einblick in die polizeiliche und staatsanwaltliche Arbeit erhalten», teilte die Polizei Viersen am Sonntag mit.

Polizei-Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS