1,50 Meter lange Python in Garten gefunden
DPA
Python. Foto: Carmen Jaspersen/Archivbild
DPA

Willich (dpa/lnw) - Erneut ist eine Schlange in Nordrhein-Westfalen ihrem Besitzer entwischt: In Willich im Kreis Viersen fanden am Freitagabend Anwohner einen Königspython im Garten. Dabei handelt es sich laut dem Kreis Viersen um eine ungiftige Würgeschlange. Laut einem Sprecher wurde das etwa 1,50 Meter lange Jungtier zunächst bei einem privaten Halter untergebracht. Dort könne der Besitzer sein Haustier wieder abholen - sofern er einen Herkunftsnachweis für die Schlange hat.

Bereits seit Sonntag sorgt im Ruhrgebiet eine andere Schlange für Aufregung: In Herne mussten 30 Bewohner ihre Wohnungen verlassen, nachdem eine Anwohnerin im Treppenhaus eine hochgiftige Monokelkobra entdeckt hatte. Bislang fehlt von dem Tier jede Spur.

SOCIAL BOOKMARKS