18-Jähriger wegen versuchten Mordes festgenommen

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vier Wochen nach einer lebensgefährlichen Messerattacke in Düsseldorf hat die Polizei einen 18-jährigen Verdächtigen festgenommen. Ein Richter schickte ihn wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Der Verdächtige soll das 29-jährige Opfer am 23. August in einer Altstadtkneipe kennengelernt und ihn nach Haus begleitet haben, sagte ein Polizeisprecher.

Dort soll er den 29-Jährigen niedergestochen und beraubt haben. Mit Bildern aus einer Überwachungskamera der Kneipe hatte die Polizei nach dem Messerstecher gefahndet. Nachdem 2500 Euro Belohnung auf den Täter ausgesetzt waren, hatten die Ermittler einen Tipp auf den Aufenthaltsort des Gesuchten erhalten. Das Opfer habe ihn nach der Festnahme wiedererkannt.

SOCIAL BOOKMARKS