20-Jähriger sticht auf Jugendlichen ein: Notoperation

Borchen (dpa/lnw) - Mit einem Messer hat ein 20 Jahre alter Mann in Borchen (Kreis Paderborn) auf einen Jugendlichen eingestochen und ihn lebensgefährlich verletzt. Der 15-Jährige musste notoperiert werden und befand sich am Sonntag auf dem Weg der Besserung, wie die Polizei mitteilte. Warum der 20-Jährige vor dem Jugendtreff auf sein Opfer losging, blieb zunächst unklar. Beide sollen bereits mehrfach aneinandergeraten sein. Der Messerstecher flüchtete nach der Tat, konnte aber wenig später festgenommen werden. Er gab die Tat im Verhör bei der Polizei zu.

Polizeimitteilung

SOCIAL BOOKMARKS