20 Jahre Neubau des Kunstmuseums Bonn - Haus inszeniert sich neu

Bonn (dpa) - «Wasserstandsmeldung» ist der Titel der Ausstellung, unter dem das Kunstmuseum Bonn seine Sammlung neu präsentiert. Anlass ist die Eröffnung des von Axel Schultes entworfenen Neubaus an der Bonner Museumsmeile vor 20 Jahren. Reinhard Muchas «Wasserstandsmeldung» aus dem Jahre 1986 ist eine große Installation aus der Erstpräsentation von damals. Sie wurde in ihrem ursprünglichen Raum eingerichtet. Seine Kompetenz als Malermuseum zeigt das Haus mit neuen Räumen zu Franz Ackermann, Thomas Scheibitz und Neo Rauch. Zu sehen sind auch Neuankäufe von Jürgen Klauke und Andreas Gefellers. Eröffnet wird die Ausstellung am Sonntag.

Informationen zur Neuinszenierung der Sammlung

SOCIAL BOOKMARKS