2000 Euro Geldstrafe für Arminia Bielefeld

Frankfurt/Main (dpa/lnw) - Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat den Drittligisten Arminia Bielefeld am 19. Juni 2012 wegen zweier Fälle eines unsportlichen Verhaltens seiner Anhänger mit einer Geldstrafe von 2000 Euro belegt. Dies teilte der DFB am Dienstag mit. Im Meisterschaftsspiel gegen den SV Sandhausen am 4. Februar wurde aus dem Bielefelder Zuschauerblock eine kleine Flasche in Richtung Strafraum geworfen. Und im Heimspiel gegen Preußen Münster am 17. März ist von Arminia-Fans ein Kanonenschlag gezündet worden. Der Verein hat dem Urteil zugestimmt.

SOCIAL BOOKMARKS