2000 neue Streifenwagen für die NRW-Polizei

Duisburg (dpa/lnw) - Die nordrhein-westfälische Polizei hat 2000 neue Streifenwagen gekauft. Nach europaweiter Ausschreibung habe Volkswagen den Zuschlag für den neuen Passat erhalten, teilte das Landesamt für Polizeidienste am Freitag in Duisburg mit. Die silber-blauen Funkstreifen werden nach drei Jahren weiter verkauft. Dies habe sich als die wirtschaftlichste Variante erwiesen. Die Autos seien in dieser Zeit rund um die Uhr im Einsatz. Im Sommer sollen die ersten Wagen an die Dienststellen ausgeliefert werden. Das Gesamtvolumen der Anschaffung betrage 67 Millionen Euro, das macht 33 500 Euro pro Streifenwagen.

Mitteilung der Polizei

SOCIAL BOOKMARKS