2011 legten Hühner 969 Millionen Eier

Düsseldorf (dpa/lnw) - 2011 lebten in Nordrhein-Westfalen im Durchschnitt 3,5 Millionen Legehennen. Das Federvieh legte 969 Millionen Eier, teilte das Statistische Landesamt am Donnerstag in Düsseldorf mit. Jedes Huhn produzierte damit im Schnitt 276 Eier pro Jahr. Der Schwerpunkt ist in den Regierungsbezirken Münster und Detmold: Fast zwei Drittel der Eier stammten von hier. Die Bodenhaltung ist am häufigsten mit einem Anteil von 68,5 Prozent. Im Freiland leben 5,7 Prozent der Tiere. 3,8 Prozent entfallen auf ökologische Erzeugung. 217 Höfe im Land hatten mindestens 3000 Haltungsplätze für Hennen.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS