27-Jährige umgebracht: Mordanklage acht Jahre nach der Tat

Düsseldorf (dpa/lnw) - Acht Jahre nach der Tötung einer 27-jährigen Frau in Düsseldorf hat die Staatsanwaltschaft Anklage wegen Mordes gegen den langjährigen Freund des Opfers erhoben. Ungewöhnlich: Die Ermittler haben gegen den mittlerweile 38-jährigen Verdächtigen, einen Familienvater aus Ratingen, keinen Haftbefehl beantragt. Das Düsseldorfer Landgericht muss nun entscheiden, ob sich der Mann in einem Mordprozess verantworten muss. Weitere Gutachten hatten den Todeszeitpunkt des Opfers so weit eingrenzen können, dass sich der Verdacht gegen den 38-Jährigen erhärtet hatte. Wissenschaftler in München und Jena waren mit dem Fall befasst.

SOCIAL BOOKMARKS