2,7 Prozent mehr für RWE-Beschäftigte

Essen (dpa) - Die gemeinsame Tarifkommission der Gewerkschaften Verdi und IGBCE hat am Donnerstag der Tarifeinigung für die RWE-Beschäftigten zugestimmt. Danach sollen rund 28 000 deutschen Beschäftigte des Essener Energiekonzerns 2,7 Prozent mehr Geld erhalten. Die Einigung mit Wirkung ab dem 1. Dezember soll eine Laufzeit von 13 Monaten haben. Gleichzeitig sei vereinbart worden, bis Mitte kommenden Jahres mit den Verhandlungen über einen neuen Tarifvertrag zur Beschäftigungssicherung zu beginnen, hieß es. Der derzeit gültige Vertrag, der unter anderem einen Ausschluss betriebsbedingter Kündigungen bei Umstrukturierungen vorsehe, laufe Ende 2012 aus.

SOCIAL BOOKMARKS