360 Veranstaltungen bei jüdischen Kulturtagen im Rheinland

Düsseldorf (dpa/lnw) - Mit 360 Veranstaltungen im ganzen Rheinland wollen Kommunen und jüdische Gemeinden zeigen, wie das Leben von Juden in der Region aussieht. Vom 22. Februar an gibt es im Rahmen der Jüdischen Kulturtage in 15 Städten Angebote mit jüdischen Tänzen, Musik, Film, Theater oder Kunst. Ziel sei es, den Austausch verschiedener Religionen und Kulturen sowie von Gläubigen und Nichtgläubigen zu fördern, teilten die Veranstalter am Mittwoch mit. Das Motto «angekommen - jüdisches (er)leben» bezieht sich auf das Jahr 1945, als viele Überlebende des Holocausts wieder im Rheinland angekommen sind und einen Neuanfang gewagt haben.

Internetseite der Jüdischen Kulturtage

SOCIAL BOOKMARKS