42 Prozent der Haushalte in eigenen vier Wänden

Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen lebten Anfang vergangenen Jahres 3,6 Millionen Haushalte in den eigenen vier Wänden. Das waren 42 Prozent der insgesamt 8,6 Millionen privaten Haushalte, teilte das Statistische Landesamt am Dienstag in Düsseldorf mit. Der klassische Eigentümer hat ein Einfamilienhaus: Dies gilt für 61 Prozent dieser Eigentümerhaushalte. Umgekehrt wohnten vier von fünf Mieterhaushalten in Mehrfamilienhäusern. Nach Angaben der Statistiker haben die Eigentümer durchschnittlich 120 Quadratmeter Wohnfläche. Dagegen sind die Wohnungen der Mieter im Schnitt 70 Quadratmeter groß. Jeder zweite Haushalt mit Kindern hatte privates Wohneigentum.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS