44 Einbrüche in vier Monaten: Vier Männer vor Gericht

Hagen (dpa/lnw) - Vier Männer sollen innerhalb von vier Monaten 44 Wohnungseinbrüche verübt haben. Seit Mittwoch wird dem Quartett vor dem Hagener Landgericht der Prozess gemacht. Bei ihren Beutezügen hatten es die Täter laut Anklage vor allem auf Schmuck und Bargeld abgesehen. Nicht in jedem Fall sollen sie aber auch tatsächlich Beute gemacht haben. Die Tatorte lagen im Sauerland und im Siegerland sowie im Ruhrgebiet. Die Staatsanwaltschaft ist davon überzeugt, dass der 42 Jahre alte Hauptangeklagte die Tatorte ausgewählt und Fahrzeuge organisiert hat. Für den Prozess sind 21 Verhandlungstage angesetzt.

SOCIAL BOOKMARKS