50 Sonderzüge für Spielemesse Gamescom auf der Schiene
DPA
Besucher der Computerspielemesse Gamescom in Köln 2016. Foto: Oliver Berg/Archiv
DPA

Köln (dpa) - Zur Bewältigung des Andrangs auf die Computer- und Videospielmesse Gamescom nächste Woche in Köln setzen die Bahn-Unternehmen in diesem Jahr 50 Sonderzüge ein. In den Morgenstunden wird zum Beispiel die Verbindung aus Richtung Dortmund und Düsseldorf nach Köln verstärkt, wie Nahverkehr Rheinland (NVR), Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR), DB Regio (DB) und National Express (NX) am Freitag mitteilten. Ähnliches gelte etwa für die Verbindung aus Richtung Münster.

Die Gamescom öffnet für Privatbesucher am kommenden Mittwoch (23. August). Fachbesucher können die Messe schon einen Tag früher besuchen. Sie gilt als eine der wichtigsten Leistungsschauen der Video- und Computerspielbranche weltweit. Im vergangenen Jahr kamen rund 345 000 Fach- und Privatbesucher.

SOCIAL BOOKMARKS