500 Kilo Heroin im Gemüselaster: Prozessauftakt in Essen

Essen (dpa/lnw) - Vor dem Essener Landgericht beginnt am Donnerstag (09.15 Uhr) der Prozess gegen zwei Brüder, die 500 Kilo Heroin geschmuggelt haben sollen. Laut Anklage war das Rauschgift in Tomatendosen und Gurkengläsern versteckt und wurde in Lastwagen transportiert. Allein bei einer Razzia im September 2014 waren in Essen 330 Kilo Heroin sichergestellt worden. Der Straßenverkaufswert soll sich auf rund 50 Millionen Euro belaufen. Bei den Angeklagten Brüdern handelt es sich um zwei 30 und 36 Jahre alte Geschäftsleute aus Essen.

SOCIAL BOOKMARKS