52-Jähriger rast in Stauende - Mann und zwei Kinder schwer verletzt

Köln (dpa/lnw) - Ein 52-Jähriger Mann ist am Dienstagnachmittag auf der Autobahn 3 in ein Stauende gerast, dabei wurden der Fahrer eines Wohnmobils und zwei Kinder schwer verletzt. Nach Angaben der Polizei hatte sich in Höhe der Anschlussstelle Leverkusen ein Rückstau gebildet, den der Fahrer des Kleinlastwagens zu spät erkannte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde das Wohnmobil auf einen Sattelzug geschoben und der Fahrer eingeklemmt. Erst die Feuerwehr konnte den schwerverletzten 34-Jährigen befreien. Auch die beiden Kinder in dem Wohnmobil wurden schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht. Der Unfallverursacher erlitt nur leichte Verletzungen.

Polizeimeldung

SOCIAL BOOKMARKS