55-Jähriger in Bornheim erstochen - Ermittler vermuten Notwehr

Bornheim/Bonn (dpa/lnw) - Eine 57-jährige Frau hat in Bornheim ihren ehemaligen Lebensgefährten offenbar in Notwehr erstochen. Die Frau habe sich von dem 55 Jahre alten Mann getrennt und sei daraufhin von ihm massiv misshandelt worden, berichtete die Polizei am Mittwoch in Bonn. Im Laufe des Geschehens habe die Frau zugestochen. Sie sei nach ihrer Vernehmung auf freien Fuß gesetzt worden. Die Ermittlungen der Mordkommission dauerten aber an. Rettungsdienst und Polizei waren am Dienstagmorgen zur Wohnung des schwer verletzten Mannes gerufen worden. Kurze Zeit später starb der Mann trotz Reanimationsversuchen noch in seiner Wohnung.

SOCIAL BOOKMARKS