89-Jährigem droht Zwangsräumung: Gericht entscheidet

Düsseldorf (dpa/lnw) - Einem 89-jährigen schwerbehinderten Mieter droht in Düsseldorf die Zwangsräumung. Das Düsseldorfer Landgericht werde in dem Fall an diesem Donnerstag eine Entscheidung verkünden, sagte eine Gerichtssprecherin am Mittwoch.

Der Rechtsstreit war vor Jahren wegen angeblicher Mietrückstände entbrannt. Der Mieter hatte argumentiert, es habe sich um Mietminderungen angesichts unterlassener Sanierungsmaßnahmen gehandelt. Die Vermieter halten entgegen, als die Handwerker für die Sanierung angerückt seien, sei dies dem hochbetagten Senior auch nicht recht gewesen. Er habe sie sogar beschuldigt, für den Tod seiner Frau verantwortlich zu sein.

SOCIAL BOOKMARKS