A1 bei Wuppertal wegen Lkw-Brandes stundenlang gesperrt

Wuppertal (dpa/lnw) - Die Autobahn 1 ab dem Kreuz Wuppertal-Nord in Richtung Bremen war am Donnerstag wegen eines Lkw-Brandes acht Stunden lang voll gesperrt. Gegen 9.00 Uhr war ein mit gepressten Papierballen beladener Laster in Brand geraten. Der Fahrer blieb unverletzt, wie ein Feuerwehrsprecher sagte. Vor dem Autobahnkreuz bildeten sich auf der A1 und der A46 kilometerlange Staus.

Die Feuerwehr war am frühen Abend noch im Einsatz. Erst um 17.30 Uhr konnte ein Fahrstreifen wieder freigegeben werden. Am späten Abend sollten die Räumungsarbeiten abgeschlossen sein, teilte die Dortmunder Polizei mit. Wie der Lkw Feuer fing, war zunächst nicht klar. Einen Unfall habe es nicht gegeben, sagte eine Sprecherin.

SOCIAL BOOKMARKS