A4 nach Unfall bei Weisweiler gesperrt: Diesel ausgelaufen

Weisweiler/Köln (dpa/lnw) - Mehrere hundert Liter Diesel sind bei einem Unfall auf der Autobahn 4 ausgelaufen. Wegen der Aufräumarbeiten werde die A4 zwischen Eschweiler-Ost und Weisweiler bis etwa 6.30 Uhr voll gesperrt bleiben, sagte ein Sprecher der Polizei Köln am frühen Dienstagmorgen. Die Einsatzkräfte hatten zunächst gehofft, die Sperrung noch in der Nacht aufheben zu können.

Ein Sattelzug war am späten Montagabend in der Nähe von Weisweiler zu weit nach rechts geraten und mit einem Pannen-Lastwagen auf dem Standstreifen zusammengestoßen. Dabei riss der Tank des Sattelzugs auf. 400 Liter Diesel strömten auf die Fahrbahn. Feuerwehr und Wasserschutzbehörde seien alarmiert worden, sagte der Polizeisprecher. Ob eine Gefahr für die Umwelt bestand, konnte er zunächst nicht sagen. Die beiden Fahrer der Lastwagen wurden leicht verletzt.

Die Fahrbahn müsste am frühen Morgen noch von dem Diesel gereinigt werden. Die Einsatzkräfte hatten bereits 22 Tonnen PVC-Pulver abgepumpt, die der Laster auf dem Standstreifen geladen hatte, und die beiden Lastwagen abgeschleppt.

SOCIAL BOOKMARKS