A40 nach Unfall mit mehreren Lastwagen gesperrt
DPA
Auf einem Polizeifahrzeug leuchtet die Aufschrift "Gesperrt". Foto: David Young/dpa/Archivbild
DPA

Mönchengladbach (dpa/lnw) - Wegen eines Unfalls mit mehreren Lastwagen ist die A40 zwischen Straelen-Niederdorf und Straelen gesperrt worden. Es staute sich am Dienstagmorgen auf der Autobahn in Fahrtrichtung Dortmund auf mehreren Kilometern, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Wann die Sperrung aufgehoben wird, blieb unklar. Demnach verlor bei dem Unfall gegen 7.30 Uhr einer der Lastwagen leere Fässer, die sich auf der Fahrbahn verteilten. Ein Fahrer habe sich leicht verletzt, sagte der Sprecher.

Für rund vier Stunden gesperrt war am Morgen zudem die Autobahn 61 bei Mönchengladbach in Richtung Koblenz. Eine Frau war bei einem Unfall ums Leben gekommen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Wegen der frühen Uhrzeit seien aber nur wenige Autofahrer von der Sperrung betroffen gewesen. Gegen 5.30 Uhr sei sie aufgehoben worden. Laut WDR-Staumelder staute es sich gegen 9.15 Uhr am Morgen in Nordrhein-Westfalen insgesamt auf rund 120 Kilometern.

SOCIAL BOOKMARKS