AKP: Erdogans Köln-Auftritt keine Wahlkampf-Veranstaltung

Istanbul (dpa) - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan will seinen Auftritt in Köln am 24. Mai nach Angaben seiner Partei AKP nicht für Wahlkampf in eigener Sache nutzen. Die Veranstaltung in der Lanxess-Arena falle zufällig in die Zeit vor der Präsidentenwahl in der Türkei am 10. August, sagte AKP-Vizechef Yasin Aktay bei einem Treffen mit Auslandskorrespondenten am Montag in Istanbul. Erdogan habe weiterhin nicht entschieden, ob er bei der Präsidentenwahl antreten werde. In der Partei gebe es «fast einen Konsens», dass er kandidieren solle. Bei der Wahl können Auslandstürken erstmals auch außerhalb der Türkei ihre Stimme abgeben. Erdogan tritt in Köln anlässlich des zehnjährigen Bestehens der Union Europäisch Türkischer Demokraten (UETD) auf.

UEDT

SOCIAL BOOKMARKS