Aachener Friedenspreis 2012 an «Borderline Europe»

Aachen (dpa/lnw) - Der Aachener Friedenspreis 2012 geht an die Menschenrechtsorganisation «Borderline Europe - Menschenrechte ohne Grenzen» in Berlin. Die Wahl des Preisträgers sei Zeichen gegen eine zunehmende Abschottung Europas gegen Flüchtlinge, teilte der Verein Aachener Friedenspreis am Dienstag in Aachen mit. Der internationale Preis wird nach Mexiko verliehen an den Menschenrechtsaktivisten Alejandro Cerezo Contreras und seine Organisation Comité Cerezo. Sie verteidige die Rechte politisch Inhaftierter und der Zivilbevölkerung gegen Willkür von Militär und Polizei. Mit dem Aachener Friedenspreis werden Menschen ausgezeichnet, die sich vorbildlich «von unten» für den Frieden einsetzen. Er ist mit insgesamt 2000 Euro dotiert. Die Verleihung findet am 1. September statt.

Preisträger Comité Cerezo

Preisträger Borderline Europe

Aachener Friedenspreis

SOCIAL BOOKMARKS