Abellio-NRW-Chef Lünser übernimmt VRR-Spitze
DPA
Das VRR-Logo an einem Fahrkartenautomaten im Hauptbahnhof in Düsseldorf. Foto: Martin Gerten/Archiv
DPA

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Der bisherige NRW-Chef des privaten Eisenbahnunternehmens Abellio Rail, Ronald Lünser, wird neuer Vorstandssprecher des Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR). Das haben Verwaltungsrat und Verbandsversammlung des VRR am Freitag in Essen einstimmig entschieden, wie der Verbund mitteilte. Der 53-Jährige tritt Anfang nächsten Jahres die Nachfolge von Martin Husmann (62) an, der in den Ruhestand geht. Der neue Mann an der VRR-Spitze kann notfalls die Züge persönlich fahren: Er hat Schienenfahrzeugtechnik studiert und besitzt eine Zulassung als Lokführer, wie Abellio mitteilte. Mit knapp acht Millionen Menschen ist der VRR nach eigenen Angaben der einwohnerstärkste Verkehrsverbund Europas.

SOCIAL BOOKMARKS