Abgesagtes Osterfeuer gerät in Brand: Polizei ermittelt
DPA
In Polizei-Westen gekleidete Polizisten. Foto: Silas Stein/Archiv
DPA

Bad Driburg (dpa/lnw) - War es Brandstiftung? Ein abgesagtes Osterfeuer in Bad Driburg (Kreis Höxter) ist in der Nacht zu Mittwoch doch noch abgefackelt. Nun werde ermittelt, ob jemand den mehrere Meter hohen Holzhaufen mit Absicht anzündete, erklärte die Polizei. Das offizielle Osterfeuer war demnach am Sonntag abgesagt worden, weil sich ein Wald und eine Scheune in unmittelbarer Nähe befinden. Durch die Trockenheit fürchtete man Brandgefahr durch Funkenflug. Am späten Dienstagabend habe der Haufen dann plötzlich in Flammen gestanden. Die Feuerwehr löschte und konnte ein Übergreifen der Flammen verhindern. Die Polizei sucht nun Zeugen.

SOCIAL BOOKMARKS