Adveniat-Chef: Seligsprechung Romeros hilft Versöhnung

Essen (dpa/lnw) - Die Seligsprechung des vor 35 Jahren ermordeten Erzbischofs Óscar Romero könnte nach Ansicht des katholischen Hilfswerks Adveniat die Versöhnung in El Salvador voranbringen. «Ob links oder rechts, die Salvadoreños haben einen Gemeinsamen, der aus ihrer Mitte ist: Der selige Óscar Romero», sagte der Geschäftsführer des Lateinamerika-Hilfswerks, Prälat Bernd Klaschka, der Deutschen Presse-Agentur in Essen. Er kannte Romero und wird zu der Feier am 23. Mai nach El Salvador reisen.

Mit Adveniat unterstützen die deutschen katholischen Bischöfe das lateinamerikanische Land seit mehr als 50 Jahren. Nach den Worten von Klaschka gibt Romero auch heute noch vielen die Kraft, sich gegen Menschenrechtsverletzungen einzusetzen. Die Menschen in El Salvador könnten sich um Romero «versammeln».

Bernd Klaschka

SOCIAL BOOKMARKS