Agrarhändler Agravis profitiert weiterhin von hohen Getreidepreisen

Münster (dpa) - Die hohen Getreidepreise haben Europas zweitgrößtem Agrarhändler Agravis im zweiten Jahr in Folge einen Umsatzsprung beschert. Die Erlöse stiegen 2012 um über 9 Prozent auf eine Bestmarke von 7,1 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Dienstag in Münster berichtete. Der Vorsteuergewinn lag mit 49,8 Millionen Euro um 3 Prozent über dem Vorjahr (48,2 Millionen Euro). Diese Summe ist der höchste Wert seit der Gründung der Agravis im Jahr 2004.  Das laufende Jahr schätzt Vorstandschef Clemens Große Frie optimistisch ein. Bei den Ernten erwartet er eine Mengensteigerung von zehn Prozent. «Wir sind weiter im Wachstumsmodus», sagte er.

Agravis

SOCIAL BOOKMARKS