Agrarhändler Agravis setzt Expansionskurs fort

Münster/Rendsburg (dpa/lnw) - Der zweitgrößte Agrarhändler Europas, die Agravis Raiffeisen AG, setzt seinen Expansionskurs mit dem größten Zukauf der Unternehmensgeschichte fort. Zusammen mit dem dänischen Partner DAVA hat Agravis das Agrarhandelsgeschäft der Getreide AG mit Sitz im schleswig-holsteinischen Rendsburg gekauft. Die elf übernommenen Gesellschaften erwirtschafteten einen Jahresumsatz von rund einer Milliarde Euro, sagte Vorstandschef Clemens Große Frie am Montag in Münster. Das Geschäft soll zum 1. Februar 2015 wirksam werden. Das Kartellamt muss allerdings noch zustimmen.

«Das ist die größte Investition, die wir oder die Dänen jemals gemacht haben», sagte Große Frie. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart. Agravis mit Sitz in Münster und Hannover hat im Jahr 2013 einen Umsatz von 7,5 Milliarden Euro gemacht.

SOCIAL BOOKMARKS