Akt mit Hocker: Miró-Möbel auf Dachboden entdeckt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vor fast 100 Jahren posierte auf diesem Möbel eine unbekannte Schöne nackt vor Joan Miró (1893-1983): Auf dem Dachboden der Familie Miró in Spanien ist ein Gobelin-Hocker entdeckt worden, der im Werk des spanischen Meisters verewigt ist. Im Akt von 1919, ein Gemälde im Besitz der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen, posiert das Aktmodell auf jenem Hocker mit der markanten Schmetterlings-Stickerei. Der «Akt mit Spiegel» und erstmals auch der Hocker werden ab dem 12. Juni in der großen Miro-Ausstellung in Düsseldorf gezeigt, berichtete ein Sprecher der Kunstsammlung NRW.

Miró in Düsseldorf

SOCIAL BOOKMARKS