Aktiendividende bei Deutscher Telekom beliebt

Bonn (dpa) - Fast jeder zweite Telekom-Aktionär hat sich in diesem Jahr für eine Dividende in Form von Aktien entschieden. Die Annahmequote sei auf gut 45 Prozent angestiegen, nach 38 Prozent 2013. Hiermit unterstützten die Eigentümer die Wachstumsstrategie des Konzerns, erklärte Finanzvorstand Thomas Dannenfeldt am Mittwoch. Seit dem vergangenen Jahr können die T-Aktionäre die ihnen zustehenden Dividenden auch in Form von Aktien beziehen. Für 2013 lag diese unverändert bei 0,70 Euro je Aktie. Für gut zwei Milliarden Anteilsscheine sei die Aktienoption gezogen worden. Dies führte zur Ausgabe von 84,4 Millionen neuen Aktien. Die Barausschüttung lag bei 1,2 Milliarden Euro.

Telekom-Mitteilungen

SOCIAL BOOKMARKS