Alcácer zurück im BVB-Training: Keine Pfiffe für das Team
DPA
Paco Alcácer von Bprussia Dortmund jubelt bei einem Spiel gegen Wolfsburg. Foto: Ina Fassbender/Archiv
DPA

Dortmund (dpa/lnw) - Paco Alcácer ist auf einem guten Weg zurück in den Kader von Borussia Dortmund. Der beste Torschütze des Fußball-Bundesligisten, der am Samstag beim 0:5 im Gipfeltreffen beim FC Bayern München wegen einer Armverletzung gefehlt hatte, war am Dienstag zumindest bei Teilen des Teamtrainings dabei. Das erhöht die Chance auf einen Einsatz des 25 Jahre alten Spaniers im Heimspiel am Samstag (18.30 Uhr) gegen den FSV Mainz 05.

Der in München ebenfalls schmerzlich vermisste Mittelfeldspieler Raphael Guerreiro absolvierte dagegen nur ein Lauftraining. Außenverteidiger Lukasz Piszczek wurde wegen Fußproblemen geschont, Angreifer Jadon Sancho legte eine regenerative Einheit ein.

Die rund 350 Zuschauer auf dem Trainingsgelände verzichteten auf Pfiffe. Allerdings fiel der Applaus nach dem ernüchternden Auftritt der Borussia in München verhaltener als üblich aus.

SOCIAL BOOKMARKS