Anselm Weber bleibt Intendant in Bochum

Bochum (dpa/lnw) - Der erfolgreiche Regisseur Anselm Weber ist als Intendant des Bochumer Schauspielhauses bis zum Jahr 2020 bestätigt worden. Dem 2010 angetretenen Weber sei es gelungen, das kulturelle Flaggschiff Bochums künstlerisch weiterzuentwickeln und es trotz der Finanzkrise auf einen «sehr guten Kurs» zu bringen, erklärte Kulturdezernent Michael Townsend am Mittwoch. Der 1963 geborene Weber sei nach Auffassung des Verwaltungsrats des Schauspiels für Bochum und sein Theater «ein enormer Zugewinn».

Weber habe mit der kaufmännischen Direktion die Finanzen des Hauses weitestgehend konsolidiert. Steigende Besucherzahlen seien ein Beleg für die wachsende Attraktivität des Theaters. Von 2005 bis 2010 war der gebürtige Münchner Weber bereits Intendant am Grillo-Theater in der Nachbarstadt Essen.

Pressemitteilung

SOCIAL BOOKMARKS