Apfel-Experten hoffen auf beste Streuobst-Ernte seit Jahren

Bonn (dpa/lnw) - Experten rechnen mit einer reichen Apfelernte auf den Streuobst-Wiesen in Deutschland. 800 000 Tonnen Äpfel dürften in diesem Jahr von diesen Wiesen kommen, teilte der Verband der Deutschen Fruchtsaft-Industrie (VdF) am Dienstag mit. Das wären 60 Prozent mehr als im Vorjahr. Bundesweit gibt es auf 250 000 Hektar Streuobst. Anders als auf Plantagen mit niedrigen Bäumen in Monokultur wachsen hier verschiedene Obstsorten auf unterschiedlich alten, hochstämmigen Bäumen.

Und wie schätzt man die Ernte? Die Regeln für die Schätzung der Ernte sind streng. Die Ernteschätzer müssen in einem bestimmten Abstand zum Baum stehen. Mit einem Spezialfernrohr nehmen sie nacheinander fünf Zählflächen an dem Baum ins Visier und zählen den «Apfelbehang». Eine Hochrechnung der Stichproben erlaube eine annähernd präzise Voraussage, hieß es.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS