Arbeitslosenquote in NRW sinkt leicht

Düsseldorf (dpa/lnw) - Die Arbeitslosigkeit in Nordrhein-Westfalen ist erneut zurückgegangen. Im April waren landesweit knapp 754 000 Menschen ohne Job - das waren gut 5500 weniger als im März. Die Arbeitslosenquote sank um 0,1 Punkte auf 8,1 Prozent. Die Beschäftigung steige kontinuierlich, teilte die NRW-Regionaldirektion der Bundesagentur für Arbeit am Donnerstag in Düsseldorf mit.

Von der stabilen Entwicklung profitierten Jüngere, die eine abgeschlossene Berufsausbildung haben. Allerdings trifft das nach Angaben der Arbeitsmarktexperten nur auf ein gutes Viertel der jüngeren Arbeitslosen zu.

«Es spricht alles dafür, dass die Arbeitslosigkeit bis Juni landesweit weiter zurückgeht», sagte Christiane Schönefeld, die Chefin der NRW-Regionaldirektion. Für qualifizierte, junge Arbeitnehmer biete der Arbeitsmarkt derzeit sehr gute Chancen. Für Ältere sei es aber schwierig, wieder in eine Beschäftigung zu kommen.

SOCIAL BOOKMARKS