Arbeitsmarkt in NRW entwickelt sich weiter positiv

Düsseldorf (dpa/lnw) - In Nordrhein-Westfalen ist die Arbeitslosigkeit erneut kräftig gesunken. Gleichzeitig steigt die Beschäftigung. Im November zählte die Landesarbeitsagentur gut 681 000 Arbeitslose, knapp 11 000 weniger als im Oktober. Die Quote sank auf 7,6 Prozent. Vor einem Jahr lag sie noch bei 8,1 Prozent. Der anhaltend hohe Bedarf an Arbeitskräften biete neue Chancen für Arbeitslose in der Grundsicherung, hieß es. Vorgelegt wurde auch die Beschäftigtenstatistik. Demnach wurden im September in NRW knapp 6,1 Millionen sozialversicherungspflichtige Arbeitnehmer gezählt. Dies sei der höchste Stand in einem September seit 1991. Damals hatte die Wiedervereinigung zu einem Wirtschaftsboom geführt.

SOCIAL BOOKMARKS