Arbeitsschutz wird bunt

Düsseldorf (dpa/lnw) - Arbeitsschutzkleidung wird modisch und komfortabler: Sicherheitsschuhe für die Baustelle sehen aus wie Sportschuhe, die Arbeitsschutzbrille bekommt eine integrierte Lesehilfe. Die Düsseldorfer Arbeitsschutzmesse A+A zeigt vom 5. bis zum 8. November neue Produkte, Systeme und Angebote. Dass Arbeitskleidung nicht uniform und trist sein muss, unterstreicht eine Modenschau: Zweimal täglich gehen Models auf den Laufsteg und führen Schutzbekleidung, Helme und Stiefel vor. Das Marktvolumen für Schutzausrüstungen in Deutschland beträgt nach Messeangaben jährlich etwa 1,7 Milliarden Euro. Größte Teilbereiche sind Kleidung, Handschuhe und Schuhe.

Rund 1600 Aussteller aus 55 Ländern sind auf der weltweit größten, alle zwei Jahre organisierten Fachmesse vertreten. Bei einem parallelen Kongress zum Thema Gesundheit und Arbeit informieren Fachleute über Stress, Prävention, Ergonomie und Gesundheitsförderung.

Messe A+A

SOCIAL BOOKMARKS