ArcelorMittal investiert 130 Millionen Euro in Duisburg

Duisburg (dpa/lnw) - Der weltgrößte Stahlkonzern Arcelor Mittal hat mehr als 130 Millionen Euro in den Neubau eines Drahtwalzwerks in Duisburg investiert. Durch die größte Einzelinvestition in Deutschland in den vergangenen Jahren sei die derzeit weltweit modernste Drahtstraße entstanden, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Zur Besichtigung der Anlage besuchte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) das Werk.

SOCIAL BOOKMARKS