Armutszuwanderung: Städte fordern Soforthilfe

Köln (dpa/lnw) - In einem Brief an die Parteivorsitzenden von CDU, CSU und SPD haben 16 deutsche Städten finanzielle Soforthilfe zur Bewältigung der Armutszuwanderung aus Bulgarien und Rumänien gefordert. Die schwierige Situation der Städte müsse bei den Koalitionsverhandlungen auch auf Bundesebene berücksichtigt werden, verlangten die meist nordrhein-westfälischen Kommunen in einer am Freitag in Köln veröffentlichten Mitteilung. Unterstützt werde die Initiative von Bochum, Delmenhorst, Dortmund, Duisburg, Gelsenkirchen, Hannover, Hamm, Herne, Hof, Köln, Mannheim, Mülheim/Ruhr, Münster, Nürnberg, Offenbach und Regensburg.

SOCIAL BOOKMARKS