Atomgegner stoppen Zug aus Uranfabrik

Münster (dpa/lnw) - Atomgegner haben am Montag in Münster einen Zug mit radioaktivem Material gestoppt. Mehrere Aktivisten hätten über der Regionalbahnstrecke Gronau-Steinfurt-Münster Taue zwischen Bäumen aufgespannt und sich abgeseilt, sagte ein Sprecher der Bundespolizei. Der Transport sei von der Urananreichungsanlage in Gronau gekommen und auf dem Weg nach Frankreich gewesen. Der Zug musste vorerst im Bahnhof Altenberge stehenbleiben. «Der Gefahrgut-Transport konnte dort nicht weiterfahren, ohne die Aktivisten zu verletzen», sagte der Behördensprecher.

SOCIAL BOOKMARKS