Auch Microsoft kommt nicht zur Computerspielemesse Gamescom

Köln (dpa) - Neuer Rückschlag für die Gamescom: Mit Microsoft hat ein weiterer namhafter Aussteller die Teilnahme an der größten Computerspielemesse in Europa abgesagt. Der Hersteller der Xbox 360 erklärte am Donnerstag, er zeige in diesem Jahr weder auf der Gamescom noch auf der Tokyo Games Show seine Produkte und setze stattdessen auf kleinere Veranstaltungen. Bestimmte Spiele seien aber an Ständen von Partnern zu sehen. In den vergangenen Wochen hatten bereits Nintendo, Sega und THQ abgesagt. Die Gamescom in Köln ist vom 16. bis 19. August für Besucher geöffnet.

SOCIAL BOOKMARKS