Auch im Titelkampf: Lucien Favre will nur korrekte Elfer
DPA
Dortmunds Trainer Lucien Favre. Foto: Sebastian Gollnow/Archivbild
DPA

Dortmund (dpa) - Trainer Lucien Favre von Borussia Dortmund will im Meisterkampf der Fußball-Bundesliga keinesfalls auf Elfmeter-Geschenke von Schiedsrichtern angewiesen sein. «Lieber kein Tor schießen als einen Elfmeter bekommen, der nicht korrekt war», sagte Favre zwei Tage vor dem Revier-Derby gegen den FC Schalke 04 am Samstag (15.30 Uhr/ARD und Sky): «Wenn wir in den Strafraum gehen und einen richtigen Elfmeter provozieren können, sollten wir das machen. Aber es muss korrekt sein. »

Anlass der Frage war der fragwürdige Elfmeter des FC Bayern München im Pokal-Halbfinale bei Werder Bremen, der das Siegtor zum 3:2 brachte. Die Situation selbst wollte Favre aber nicht bewerten. Manager Michael Zorc sagte dazu: «Man kann sicherlich diskutieren. Aber das ist ja Gott sei Dank nicht unser Thema.»

SOCIAL BOOKMARKS