Aufräumarbeiten nach Herbststurm dauern teils an

Düsseldorf (dpa/lnw) - Nach den Herbststürmen der letzten Tage sind in Teilen Nordrhein-Westfalens auch an diesem Dienstag die Folgen spürbar. So gab es Bahnverkehr rund um Münster noch Beeinträchtigungen. Hier war ein Baum in die Oberleitungen zwischen Münster und Greven gestürzt. Der Verkehr war am Dienstagmorgen unterbrochen. Bis zum Mittag wollte die Bahn ein Gleis wieder für den Zugverkehr freigeben.

Ein Sprecher der Feuerwehr Düsseldorf sagte: «Die akute Gefahr ist gebannt. Spaziergänger in Parks und Wäldern sollten aber weiterhin vorsichtig sein, da immer noch lose Äste in den Bäumen hängen können.»

Orkantief «Christian» war nach Angaben des Wetterdienstes Meteomedia mit Geschwindigkeiten von über 90 Stundenkilometern über NRW hinweggezogen. In Gelsenkirchen stürzte ein Baum auf ein Auto. Zwei Menschen kamen dabei ums Leben.

SOCIAL BOOKMARKS