Ausbildungsmarkt in NRW: Weniger Stellen, mehr Bewerber

Düsseldorf (dpa/lnw) - Vor dem erwarteten Bewerberboom durch die doppelten Abi-Jahrgänge 2013 ist die Zahl der Bewerber um einen Ausbildungsplatz in NRW schon in diesem Jahr kräftig angestiegen. Rund 140 840 junge Menschen und damit 6,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum hätten sich um eine Lehrstelle beworben, berichtete die Regionaldirektion Nordrhein-Westfalen der Bundesagentur für Arbeit am Montag in Düsseldorf. «Schulabgänger nehmen sich häufig noch ein Jahr Zeit, um zu schauen, was sie beruflich machen wollen oder etwa für einen Freiwilligendienst», sagte eine Sprecherin. Weil sie die große Konkurrenzsituation im nächsten Jahr fürchteten, hätten sich viele aber womöglich jetzt schon als Bewerber gemeldet. Zugleich ging die Zahl der Lehrstellen in NRW um knapp zwei Prozent zurück.

Mitteilung

SOCIAL BOOKMARKS