Auswärtsdebakel für Köln: 2:6 beim HSV

Hamburg (dpa) - Michael Oenning hat einen fulminanten Einstand als Cheftrainer von Fußball-Bundesligist Hamburger SV gefeiert. Nach einer turbulenten Woche mit dem Wechsel auf der Trainerbank und in der Führungsetage fertigten die spielfreudigen Norddeutschen den 1. FC Köln 6:2 (4:0) ab. Überragender Spieler war Mladen Petric mit drei Treffern (12., 38., 44.). Änis Ben-Hatira (32.), Gojko Kacar (52.) und Zé Roberto (62.) steuerten vor 57 000 Zuschauern die weiteren Tore bei. Mato Jajalo (50.) und Lukas Podolski (62.) mit seinem zwölften Saisontor betrieben für Köln nur Ergebniskosmetik. Eine Woche nach dem 0:6-Debakel bei Bayern München versöhnten die Hanseaten auch ihre Fans.

SOCIAL BOOKMARKS