Auto brennt auf Autobahn
DPA
Einsatzfahrzeuge mit Blaulicht sind auf dem Weg zu ihrem Einsatzort. Foto: Bodo Schackow/zb/dpa/Archivbild
DPA

Erkrath (dpa/lnw) - Ein Auto hat mitten im Berufsverkehr am Mittwochmorgen auf der A46 zwischen Erkrath und dem Kreuz Hilden Feuer gefangen. Der Fahrer konnte seinen Wagen auf dem Seitenstreifen abstellen und unverletzt aussteigen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Die Brandursache sei ein technischer Defekt gewesen. Zu größeren Staus sei es durch den Vorfall nicht gekommen. Der Landesbetrieb Straßenbau Nordrhein-Westfalen meldete allerdings auf seinem Online-Verkehrsportal Verkehrsbehinderungen am Autobahnkreuz Hilden in Richtung Düsseldorf.

Dem Portal zufolge gab es unter anderem auch auf der A57 am Morgen eine Geduldsprobe. In Richtung Köln staute sich der Verkehr auf gut zehn Kilometern zwischen Krefeld-Oppum und dem Kreuz Moers. Der Grund für die Behinderungen war zunächst unklar. Einen Unfall habe es zumindest nicht gegeben, sagte eine Polizeisprecherin.

SOCIAL BOOKMARKS