Auto zwischen Straßenbahnen zerquetscht: Autofahrerin fast unverletzt

Essen (dpa/lnw) - Ein Kleinwagen ist am Dienstag in Essen zwischen zwei Straßenbahnen eingekeilt worden. Die 33 Jahre alte Fahrerin überstand den Unfall so gut wie unverletzt, wie die Polizei mitteilte. Als sie eine Kreuzung überquerte, war ihr Fahrzeug von zwei sich entgegenkommenden Straßenbahnen erfasst und zerquetscht worden. Aus eigener Kraft habe sie sich durch die zerstörte Windschutzscheibe ihres völlig demolierten Autos retten können. Mit nur leichten Blessuren wurde sie vorsichtshalber in ein Krankenhaus gefahren, das sie aber nach kurzer Behandlung wieder verlassen konnte. Ob sich der Unfall ereignete, weil die Frau möglicherweise eine rote Ampel missachtete, müsse noch ermittelt werden, hieß es.

Polizeifoto auf Facebook

Polizeimitteilung

SOCIAL BOOKMARKS