Autofahrer attackiert Polizistinnen

Gelsenkirchen (dpa/lnw) - Ein 49 Jahre alter Autofahrer hat sich nach einem Unfall in Gelsenkirchen handgreifliche Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert. Der Mann sei in der Nacht zum Sonntag mit seinem Wagen auf ein an einer roten Ampel stehendes Auto aufgefahren, berichtete die Polizei. Anschließend habe er nicht nur zwei Zeugen des Unfalls attackiert, sondern sei auch auf zwei Polizeibeamtinnen losgegangen. Mit vereinten Kräften sei es schließlich den Polizistinnen und den Zeugen gelungen, den leicht angetrunkenen Mann festzuhalten. Eine Polizistin sei dabei durch einen Schlag ins Gericht leicht verletzt worden. Auch der 49-Jährige habe leichte Verletzungen davongetragen. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Körperverletzung und Widerstandes gegen Polizeibeamte.

Mitteilung Polizei

SOCIAL BOOKMARKS