BVB-Attentäter zu 14 Jahren Haft verurteilt
DPA
Der Bus von Borussia Dortmund steht mit einer beschädigten Scheibe an einer Straße. Foto: Ina Fassbender/Archiv
DPA

Dortmund (dpa/lnw) - Nach dem Bombenanschlag auf die Mannschaft von Borussia Dortmund vom April 2017 ist der Attentäter zu 14 Jahren Haft verurteilt worden. Das Dortmunder Schwurgericht erklärte den 29-jährigen Sergej W. am Dienstag des 28-fachen Mordversuches für schuldig.

SOCIAL BOOKMARKS